Ihr Spezialist für Wirtschafts- und Gewerbeimmobilien in NRW seit mehr als 25 Jahren

IVD_Qualitätssiegel_2018_webSiegel 2019 (4)ivd_2020

Hans M. Stephan Immobilien in Wuppertal Aktuell und informativ

Wofür braucht man den Immobilienmakler?

04. August 2020

1. Den „richtigen“ Verkaufspreis finden:

Einer der wesentlichsten und zugleich schwierigsten Teile des Vermarktungsprozesses einer Immobilie ist die Festlegung des Verkaufspreises.

Ist der Preis zu hoch, wird das Objekt zum Ladenhüter. Unserer Erfahrung nach geben selbst interessierte Käufer kein Angebot ab, wenn die eigenen Kaufpreisvorstellungen zu weit von denen des Verkäufers abweichen – hier wartet man lieber ab, bis der Preis irgendwann gesenkt wird.

Je länger das Haus oder Gewerbeanwesen überteuert auf dem Immobilienmarkt veröffentlicht ist, desto unwahrscheinlicher wird der Verkauf zu einem adäquaten Wert.

Spätestens bei einer Preisreduzierung nach Monaten erfolgloser Vermarktung wittern dann  „Schnäppchenjäger“ ihre Chance. Hier werden Angebote kommen, die so manchem Verkäufer Tränen in die Augen treiben und noch unter den bereits reduzierten Kaufpreis gehen.

Sollte sich nun aber doch widererwarten ein Käufer finden, der bereit ist, den überhöhten Preis zu zahlen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass nach aufwendigen und langwierigen Prüfungen, Besichtigungen und Verhandlungen, der Kaufvertrag letztlich an der Kreditentscheidung durch die Bank scheitert, da der dort eigens ermittelte Immobilienwert (Beleihungswert) unter Umständen zu weit unter dem geforderten Kaufpreis liegt und damit nicht zur Besicherung des Darlehens ausreicht.

Auf der anderen Seite besteht selbstverständlich auch das Risiko für den Verkäufer, dass der Preis zu niedrig angesetzt wird und gegebenenfalls ein deutlich höherer Wert erzielbar wäre.

Umso wichtiger ist es also, direkt von vornherein den marktgerechten Preis zu ermitteln.

Gerade im Bereich der Gewerbeimmobilien ist diese Preisfindung äußerst schwierig, da kaum ein Objekt mit dem anderen vergleichbar ist. Außerdem müssen verschiedene Gebäudeteile/-nutzungen (z.B. Büroflächen, Hallenflächen, Außenstellplätze etc.) mit unterschiedlichen Ansätzen bewertet und zu einem Gesamtkaufpreis zusammengefügt werden.

Die vermeintliche Transparenz über das Internet bzw. Immobilienportale kann dementsprechend in diesem Bereich nur ein erster Anhaltspunkt sein. Hier sind regionale Marktkenntnisse, laufende Information über die aktuelle Wirtschaftslage, umfangreiches Fachwissen und jahrelange Berufserfahrung eines Immobilienmaklers gefragt.

Bitte sprechen Sie uns gerne an, um den „richtigen“ Verkaufspreis für Ihre Immobilie zu finden…

 

HANS M. STEPHAN IMMOBILIEN
+Ihr Spezialist für Gewerbeimmobilien seit mehr als 25 Jahren+

07. Juli 2020

Repräsentatives Gewerbeobjekt im Industriegebiet…

…mit Hallenflächen und Bürobereich in optimaler Verkehrslage von Wuppertal-Nord/Industriegebiet, Stellplätze und Rampe vorhanden. Nähere Informationen unter: Immobilien-Angebot / Objekt-Nr. 537